Der Kindergarten Wildermieming soll für unsere Kinder ein Ort sein, wo das soziale Miteinander im Mittelpunkt steht.

Telefon

+43 52 64 / 5206 60
kg.wildermieming@gmx.at

Adresse

Unterwegs 4a
6413 Wildermieming

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag: 7 - 14 Uhr
, Mittwoch, Donnerstag: 7 - 17 Uhr
Freitag: 7 - 13 Uhr

Herzlich willkommen
in unserem Kindergarten

Silvia Melmer

Der Kindergarten soll ein Ort sein, wo das soziale Miteinander im Mittelpunkt steht.

Mir ist es wichtig, dass jedes Kind als Individuum angenommen und an seinem Entwicklungsstand abgeholt wird. Besonderes Augenmerk wird dabei auf Stärken und Interessen der einzelnen Kinder gelegt – so bietet sich die Chance, dass jeder von jedem etwas lernen kann.

Kinder in ihrem Tun zu unterstützen und zu begleiten, sehe ich als spannende Aufgabe.

Mein Team und ich bemühen uns um eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten zum Wohle der uns anvertrauten Kinder.

Wir freuen uns auf euch!

Silvia Melmer
Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!
 
0 40

Stunden
offen

 
0 27

Kinder

0 5

Mitarbteiter:innen

 
0 2

Gruppen

Werbung

Leistungen im Kindergarten

Auf einen Blick ein paar Highlights. In unserem neuerrichteten Kindergarten gibt es mehr als ausreichend Raum und Platz, damit sich unsere Kinder frei entfalten können. 

Ihre Ansprechpartner:innen

Als Team sind wir für Ihre Kinder und Sie da. 

Silvia Melmer

Silvia Melmer

Kindergartenleitung
Nadja Holzknecht

Nadja Holzknecht

Kindergartenpädagogin
Magdalena Kiechl

Magdalena Kiechl

Assistenzkraft
Melanie Moser

Melanie Moser

Assistenzkraft
Wir sehen uns als familienergänzende Einrichtung.

Unser Auftrag

Bei uns haben die Kinder die Gelegenheit, viele Kontakte zu knüpfen und ihre sozialen Kompetenzen zu fördern. Sie „üben“ sozusagen das Zusammenleben in einer großen Gemeinschaft. Sie erlernen gegenseitige Rücksichtnahme, Achtung und Hilfestellung. Die Erfahrungen, die die Kinder in der Gruppengemeinschaft erwerben, befähigen sie, Spiel- und Gruppenregeln zu akzeptieren und einzuhalten. Oft wirken die entstandenen Kontakte und Freundschaften bis in die Familien hinein.

Jahreskreislauf

Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Kinder in den Jahreskreislauf mit einzubinden. Das heißt, den Kindern werden nicht nur Veränderungen der Natur bewusstgemacht, sie erfahren auch die Hintergründe diverser traditioneller Feste. Das gemeinsame Gestalten und Erleben stärkt nicht nur das Gemeinschaftsgefühl, sondern bietet uns auch die Möglichkeit, Eltern und Erziehungsberechtigte, Menschen im Dorf, Vereine, die Umgebung, usw. in unseren Kindergartenalltag miteinzubeziehen. Die Feste werden immer individuell auf die Kinder abgestimmt.

Zusammenarbeit

Ein weiteres großes Anliegen ist die Zusammenarbeit mit der Schule. Durch gemeinsame Projekte lernen die Kindergartenkinder Schüler:innen, Lehrer:innen und Räumlichkeiten besser kennen. Die Vorfreude auf den Schulbesuch steigt und der Schuleintritt wird erleichtert.

Ganzheitlich

Der Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist das am Kind orientierte Erarbeiten von Themen und Bildungsinhalten. Die Kinder werden hier – wie im bundesländerübergreifenden BildungsRahmenPlan verankert – ganzheitlich gefördert.

Besonders am Herzen liegt uns das selbstständige Meistern des Alltags.

Spiel ist nicht Spielerei,
es hat hohen Ernst und tiefe Bedeutung.

Das Spiel ist pädagogisches Grundprinzip für das Lernen der Kinder im Kindergarten.  Spielen ist gewissermaßen der „Hauptberuf“ eines jeden Kindes, das dabei ist, sich selbst, Geschehnisse und Situationen, Beobacht­ungen und Erlebnisse, oder auch die Welt um sich herum im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Neben dem Elternhaus ist der Kindergarten der Ort, an dem durch die Vielfalt der Spielmaterialien, Spielorte und Spielpartner diese Erfahrungen vertieft werden können.

Wichtig zu wissen:

Wir haben für Sie die häufig gestellten Fragen zusammengefasst.  Kontaktieren Sie uns, falls Sie weitere Fragen haben. 

1.Bring- und Abholzeit

Die Kinder sollen bis spätestens 8:45 Uhr in den Kindergarten gebracht werden und können ab 11:45 Uhr wieder von dort abgeholt werden.

Pünktlichkeit ist uns sehr wichtig, damit die Kinder in aller Ruhe im Kindergarten „ankommen“ und sich orientieren können, bis sie dann bei geplanten Angeboten und Aktivitäten mitmachen. Außerdem legen wir großen Wert auf eine persönliche Begrüßung und Verabschiedung. Die Begrüßung ist ein erstes Kontaktaufnehmen mit dem Kind, erste Gespräche werden geführt.

In der Zeit des Ankommens brauchen manche Kinder oft verstärkte Zuwendung. Am Ende des Kindergarten­vormittags bieten wir ihnen Zeit, den „Tag“ ausklingen zu lassen.

 In der Bring- und Abholzeit möchten wir die Kinder zu einem möglichst selbständigen Spielen führen. Dies soll den Kindern auch die Möglichkeit bieten, selbst Konflikte zu lösen.

Unsere Aufsichtspflicht beginnt mit der Übergabe des Kindes durch die Erziehungsberechtigten und endet bei der Übergabe der Kinder an die Eltern oder andere bevollmächtigte Personen (ab 16 Jahre).

2.Krankheit oder Abwesenheit

Bei Abwesenheit oder Krankheit sollten Ihre Kinder entschuldigt werden.

3.Ferien & kindergartenfreie Zeit

Die Ferienzeiten sind analog zur Volksschule Wildermieming.

Zu Kindergartenbeginn im Herbst, werden Ihnen Ferienzeiten schriftlich bekanntgegeben.

Für die Betreuung in den Sommerferien gibt es für die Ferienwochen 1 bis 6 ein gemeindeübergreifendes Angebot mit der Gemeinde Mieming.

Ferienordnung für das Betreuungsjahr 2023/24

Maria-Empfängnis:           Freitag, 8. Dezember 2023

Weihnachtsferien:            Samstag, 23. Dezember 2023 bis Sonntag, 7. Jänner 2024

Semesterferien:     Samstag, 10. Februar bis Sonntag, 18. Februar 2024

Landesfeiertag:      Dienstag, 19 März 2024

Osterferien:             Samstag, 23. März bis einschließlich Montag, 1. April 2024

Staatsfeiertag:        Mittwoch, 1. Mai 2024

Christi Himmelfahrt:        Donnerstag, 9. Mai 2024

schulautonomer Tag:       Freitag, 10. Mai 2024

Pfingsten:    Montag, 20. Mai 2024

Fronleichnam:        Donnerstag, 30. Mai 2024

schulautonomer Tag:       Freitag, 31. Mai 2024

Kindergartenschluss:       Freitag, 5. Juli 2024

 

4.Kindergartenanmeldung

Ablauf der Anmeldung

Die Kindergartenanmeldung findet im Februar statt.

Alle Kinder, die zur Aufnahme in den Kindergarten Wildermieming berechtigt sind, werden von der Gemeinde schriftlich verständigt und kommen zum ausgeschriebenen Termin mit ihren Eltern in den Kindergarten.

Für Kinder, die ein Jahr vor dem Schuleintritt stehen, besteht seit September 2010 Kindergartenpflicht.

Bei Verhinderung genügt eine telefonische Verständigung, um den Kindergartenplatz für Ihr Kind zu sichern.

Bringen Sie zur Einschreibung die Geburtsurkunde Ihres Kindes mit!
Wir freuen uns, wenn auch Ihr Kind zur Einschreibung mitkommt!

Die Reihung der Aufnahme der Kinder erfolgt gemäß dem Tiroler Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz.

Auf Wunsch der Eltern besteht die Möglichkeit ihr Kind z.B. nur zwei- oder dreimal die Woche anzumelden. Beachten Sie jedoch bitte, dass eine gewisse Regelmäßigkeit für jedes Kind besonders wichtig ist.

Die Anmeldung für die Ganztagesbetreuung erfolgt pro Semester.

Sollte die Gruppenhöchstzahl noch nicht erreicht sein, können Kinder auch während des Kindergartenjahres aufgenommen werden. Um den Start für das Kind und die Gruppe zu erleichtern, wird hier die Aufnahme nach den Ferienzeiten (Herbst, Weihnachten, Semester, Ostern) bevorzugt. Melden Sie sich hierzu bitte telefonisch bei der Leitung.

Anmeldung von Kindern, die das 3. Lebensjahr noch vor Beginn des Kindergartenjahres noch nicht vollendet haben.  

In diesem Fall muss von der Leitung bei der Landesregierung ein Antrag auf Alterserweiterung gestellt werden. Erst nach der Bewilligung der Landesregierung kann das Kind den Kindergarten besuchen. Das Ansuchen muss im Mai für das darauffolgende Kinderbetreuungsjahr gestellt werden. Melden Sie sich bitte früh genug.

5.Kindergartenkosten

Träger der Einrichtung ist die Gemeinde Wildermieming.
Folgende Kosten finden Sie im Gebührenaushang.

  • Kindergartengebühr für 2 und 3 Jährige
  • Nachmittagsbetreuung wird von Montag bis Donnerstag angeboten
  • Mittagessen 

Diese Beiträge werden mittels zugesandtem Erlagschein von der Gemeinde eingehoben.

Einzig der Bastelbeitrag, in Höhe von € 20,00 pro Semester, wird vom Kindergarten jeweils zu Beginn des Semesters einkassiert.

6.Mittagessen

Kinder der Nachmittagsbetreuung müssen zum Mittagessen angemeldet werden.
Wenn Kinder nur bis 13:00 Uhr im Kindergarten sind, kann ebenso ein Mittagessen bestellt werden.

  • Das Mittagessen wird um 11:30 Uhr serviert.
  • Pro Essen wird der Beitrag gemäß Gebührenordnung verrechnet.
  • Im Idealfall erfolgt die Anmeldung monatlich.
  • In Ausnahmefällen ist eine Anmeldung auch spontan möglich.

Eine Abmeldung (Krankheit, Urlaub …) vom Mittagessen für einzelne Tage bitte bis spätestens 8:45 Uhr des gleichen Tages melden, ansonsten muss das Mittagessen für diesen Tag verrechnet werden.

Der Kindergarten wird von der Firma LUDOs (Laura Ölhafen) in Kombination mit dem Gerhardhof bekocht. Das Mittagsmenü wird täglich frisch aus regionalen Produkten zubereitet.

7.Was muss mein Kind mitbringen?

  • Hausschuhe
  • Jausentasche:
    • Bitte achten Sie auf eine gesunde Jause für Ihr Kind!
    • Wasserflasche, Trinkflasche
  • Turnsachen: Gymnastikschuhe 
    (Eine Turntasche wird vom Kindergarten zur Verfügung gestellt)
  • Ersatzkleidung: eine komplette Garnitur (jahreszeitengerecht)
  • eventuell Gummistiefel (bitte mit Namen kennzeichnen)
  • ein Foto vom Kind für den Geburtstagskalender (9 x 13 cm)

Eindrücke & Bilder

Bilder von Moser Mario, 2quadr.at, gemNova und Julia Scheiring

Werbung

Gemeindeamt

Sie haben Fragen?
Wir sind gerne für Sie da.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.